Unformatierte Mails

Vorab: Sie haben eine Nachricht an die Mailingliste geschrieben, bekommen diese aber selbst nicht und befürchten nun, dass sie nicht veröffentlicht wurde? Überprüfen Sie bitte erst in Ihren persönlichen Einstellungen, ob Sie auch Ihre eigenen Nachrichten erhalten. Haben Sie im Listenverwaltungsprogramm eingestellt, dass Sie Ihre eigenen Nachrichten nicht bekommen wollen, dann wird die Nachricht zwar veröffentlicht, Sie erhalten diese aber nicht nochmal. Die anderen Listenteilnehmer können sie aber sehen und wie immer darauf antworten.

Sie haben Ihre Einstellungen im Listenverwaltungsprogramm überprüft, konnten aber kein Problem feststellen? Ihre Nachrichten sind in der Mailingliste nicht ersichtlich?

Dann beachten Sie bitte folgende Hinweise/Einstellungen, die wir vorgenommen haben, damit über die Mails der Mailinglisten keine Schadprogramme verteilt werden:

Absendeanschrift der E-Mails

Es werden nur Mails von eingetragenen E-Mail-Adressen in der Liste veröffentlicht.

Ihre Mail gelangt also nur dann an die Liste, wenn Sie mit der auf der Liste eingetragenen Mailanschrift schreiben.

Bei Nutzer:innen mit zwei oder mehr Mailkonten kann es hier zu Problemen kommen, da manchmal in den Einstellungen der Mailprogramme nicht sofort zu sehen ist, mit welcher Mailanschrift (von welchem Konto) Mails verschickt werden. Diese Einstellungen kennen jedoch nur Sie und wie Sie dies umstellen oder einstellen können, hängt von Ihrem Mailprogramm ab.

Fazit: Prüfen Sie vor dem Versand Ihrer Nachricht, ob Sie von der richtigen E-Mail-Adresse aus schreiben!

Weitere Sendeprobleme

Ihre Mail kommt nicht an?

Wenn Sie eine Mail an die Listenanschrift lossenden, dann wird diese nicht auf direktem Weg an die Listenanschrift mit dem Listenverwaltungsprogramm Mailman an der Ruhr-Universität Bochum geleitet.

Ihre Mail wird über verschiedene Dienstleister (Provider) und Knotenpunkte geleitet. Einer Mail wird daher eine Transportinformation angefügt, die von üblichen Mailprogrammen nicht angezeigt werden.

Beispiel 1:
Ihre Mail wird zum Provider 1 geleitet und Provider 1 fügt Transportinformationen an.
Von Provider 1 wird die Mail an Provider 2 geleitet und Provider 2 fügt Transportinformationen an.
Von Provider 2 wird die Mail an Provider 3 geleitet und Provider 3 fügt Transportinformationen an.
Provider 4 bekommt die Mail von Provider 3 und wird als ungefährlich bewertet.
Ergebnis: Ihre Mail kommt an.

Beispiel 2:
Ihre Mail wird zum Provider 1 geleitet und Provider 1 fügt Transportinformationen an.
Von Provider 1 wird die Mail an Provider 2 geleitet und Provider 2 fügt Transportinformationen an.
Von Provider 2 wird die Mail an Provider 3 geleitet und Provider 3 fügt Transportinformationen an.
Provider 4 bekommt die Mail von Provider 3 und Provider 4 stuft Mails als gefährlich ein, wenn diese von Provider 2 verarbeitet wurden.
Ergebnis: Ihre Mail kommt NICHT an. Dies erfolgt ohne weitere Info an Sie und Ihre Mail wird gelöscht.
Wir bekommen davon auch nichts mit und können Ihre Mail nicht freigeben, da Ihre Mail das Listenverwaltungsprogramm nicht erreicht hat.

Achten Sie bitte auch darauf, bei welcher Mailingliste Sie angemeldet sind und wohin Sie schreiben!

Haben Sie die offene Mailingliste Betreuungsrecht abonniert, dann senden Sie Ihre E-Mails an Betreuungsrecht@lists.ruhr-uni-bochum.de

Haben Sie stattdessen unsere Mailingliste nur für Mitarbeitende von Betreuungsbehörden/Betreuungsstellen abonniert, dann schreiben Sie bitte an Btr-behoerde@lists.ruhr-uni-bochum.de

Zuordnung der Internetseite

Diese Seite ist Teil des Internetangebots des Instituts für Ethik in der Praxis e.V.

Spendenkonto: DE28 4265 0150 0090 2110 04

Stand: 01.2024 Impressum - Datenschutzerklärung